Zionsgemeinde Allendorf (Lumda)

Ehrungen für 60 und 50 Jahre aktive und pasive Mitgliedschaft

Allendorf/Lumda (khi). Zur 118. Generalversammlung des Posaunenchors der Zionsgemeinde in der Selbständigen Ev.-Luth. Kirche (SELK) konnte sein Vorsitzender Thomas Fey kürzlich 25 Mitglieder im Gemeindezentrum an der Friedhofstraße begrüßen.

Eine besondere Ehrung erhielt Gerhard Fey für 60 Jahre aktive Bläsertätigkeit, ebenfalls 60 Jahre, aber seit einigen Jahren passiv, ist Rudolf Stein dabei. Auf 50 Jahre aktiv und passiv blickt Arnold Forchheim zurück und Reinhold Conrad (abwesend) ist seit 50 Jahren passives Mitglied.

Zu Beginn seines Jahresrückblickes dankte Fey zunächst dem Dirigenten Kurt Schneider sowie allen aktiven und passiven Mitgliedern für ihre tatkräftige Unterstützung. Im abgelaufenen Jahr habe der Chor achtmal in Gottesdiensten und in zwei Feierstunden zum Volkstrauertag sowie am ersten Advent in einigen Seniorenheimen gespielt. Für die ganze Gemeinde veranstaltete der Verein eine Winterwanderung nach Treis, einen Preisskat sowie den jährlichen Grillabend in Climbach.

Der Kassenbericht, der wegen Verhinderung des Kassierers Jochen Stein vom Vorsitzenden verlesen wurde, war in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen und wies weiterhin einen soliden Kassenbestand aus. Einen kleinen Überschuss habe der Chor an die Baukasse der Gemeinde zur Renovierung des Gemeindezentrums gespendet.

Die Kassenprüfer Petra Schneider und Stephan Fey bescheinigten eine ordentliche und fehlerfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes, die einstimmig erteilt wurde. Als neuer Kassenprüfer für den ausscheidenden Stefan Fey wurde Benjamin Schneider gewählt.

In der Aussprache wurde das Nachwuchsproblem angesprochen, auch diesem Chor fehlen neue junge Bläser, weil einige der in den letzten Jahren ausgebildete Jungbläser zumeist aus beruflichen Gründen Allendorf verlassen haben.

Im Ausblick auf 2012 gab Thomas Fey bekannt, dass der Posaunenchor vom 18. bis 20. Mai am 8. Lutherischen Kirchentag in Hannover und vom 24.bis 28. Oktober an einer Bläserfreizeit in Wiesbaden teilnehmen werde. Am 15. Juni veranstalte er auch wieder das Grillfest in Climbach für die ganze Gemeinde.

Ehrungen im Posaunenchor der Zionsgemeinde durch den 1. Vorsitzenden Thomas Fey (links):
Gerhard Fey (60 J.), Rudolf Stein (60 J.), Arnold Forchheim (50 J.).
Es fehlt Reinhold Conrad (50 J.), rechts 2. Vorsitzender Gustav Wille.